LIONESS OF THE PIANO. Oil on Canvas. Diameter 100 cm. by Stefan Bløndal

Biographie

 

     Nina Kavtaradze begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von sechs Jahren in ihrer Geburtsstadt Moskau, im Konservatorium der berühmten Zentralen Musikschule, welche 1932 speziell für talentvolle Kinder gegründet wurde. Schon im Alter von acht Jahren spielte Nina Kavtaradze ein Konzert im Säulensaal des Unionshauses in Moskau. Nach 11 Jahren an der Zentralen Musikschule wurde sie an Moskaus Konservatorium Schülerin beim großen Pianisten und dem Lehrer Professor Lev Oborin, der über Nina Kavtaradze schrieb: „Eine Musikerin im Besitz von Talent auf höchster Ebene, von großer künstlerischen Tiefe und von einer glänzenden Individualität“.

     Nach dem Konservatorium setzte Nina Kavtaradze ihre künstlerische Tätigkeit in der gesamten ehemaligen Sowjetunion, den USA und in den meisten europäischen Ländern fort. Kavtaradze's Repertoire schloß u.a. 50 Konzerte mit Orchester ein, welche sie mit unzähligen Dirigenten spielte. Unter denen befinden sich: Juri Ahronovich, Sir Charles Groves, Leif Segerstam, Jorma Panula, Kurt Sanderling, Moshe Atzmon, Mariss Jansons, Kiril Kondrashin, Lamberto Gardelli, Michael Schönvandt, Osmo Vänskä, Jan Latham-Koenig, Petri Zakari, Gunnar Staern, Daron Salomon, Peter Erös, Ole Schmidt usw. 

     Nina Kavtaradze’s Repertoire ist sehr weitfassend und beinhaltet alle musikalischen Epochen. Neben den bekannten Werken sieht man auch seltene Musik in ihrem Programm, u.a. hat sie sämtliche Klavierwerke von Richard Wagner und Musorgskij eingespielt. Die Wagner Einspielungen wurden von der deutschen Musikzeitschrift "Neue Musikzeitung" (gegründet von Robert Schumann) als eine der zehn weltweit besten Klavier CD-Platten des Jahres 2000 ernannt. Viele von ihrem anderen CD´s haben Preise empfangen.

     Mit ihrer Individualität und Virtuosität ist sie eine der üppigsten Pianistinnen.

Download biographie

Zurück     Repertoire     CD - Liste      Bilder      Links      Kontakt      Nachrichten